TELEFON 0371 - 444 59 52 | geöffnet: Mo. + Fr.: 9-14 Uhr | Di. + Do.: 14-19 Uhr | Mittwoch geschlossen!

Haben Staubflusen Ehrgeiz?

Haben Staubflusen Ehrgeiz?

Ich bin immer wieder erstaunt, wie relative große Staubflusen die relativ kleinen Sensoren von Kompaktkameras finden. Bei diesem Fall handelt es sich um den Sensor einer Panasonic Lumix FX500. Mit ihrer Topausstattung und dem Leica-Objektiv zählte sie zur ihrer Zeit (2008) zu den Edel-Kompaktkameras. Die unverbindliche Preisempfehlung von 430,00 Euro sollte diesen Anspruch wohl unterstreichen. Dabei ist Ihr 1/2,33 Zoll-Sensor gerade mal so groß wie ein kleiner Fingernagel.

Der stolze Besitzer der Kamera war mit deren Bildqualität nicht mehr so richtig zufrieden und gab sie uns zur Diagnose. Also machte ich dieses Testfoto von einer weißen Platte.

Panasonic Lumix FX500 mit verschmutzten Sensor

Testfoto von einer weißen Fläche

Wie erwartet befand sich auf dem Sensor dieses interessante Still-Leben.

Staub auf Kamerasensor

Verschmutzter Sensor – Klick zum Vergrößern

Diese Fäden und Flusen mussten sich durch engste Objektivhülsen und an sieben Linsen vorbei quetschen, um endlich auch mal einen Platz in der Sonne zu finden…oder was auch immer mit der Kamera fotografiert wird.

Vielleicht wollten sie einfach nur wahr genommen werden? Was tut man als Fluse nicht alles für ein bisschen Aufmerksamkeit. Da geht es ihnen wie manchen Menschen. Gebracht hat es auf Dauer nicht sehr viel. Jetzt sind sie weg und niemanden juckt es 🙂 AK

Demontierte Panasonic Lumix FX500

Demontierte Panasonic Lumix FX500